Navigation
Malteser Kirchheim/Teck

Demenz-Angebote/Café Malta/Malteser Tagestreff/BED wieder geöffnet - Wer hilft mit, Angehörige zu entlasten?

Presse-Information 27.08.2020

27.08.2020

Ältere Menschen kommen oft später in den Genuss der Corona-Lockerungen, weil sie besonders vorsichtig sein müssen. Für diejenigen, die zudem demenziell erkrankt sind, öffnen die Malteser das Cafe Malta/den Tagestreff und bieten auch wieder die Betreuung von Menschen mit Demenz in den eigenen vier Wänden an. Angehörige können ihre Partner oder Eltern wieder in die geöffnete kleine Gruppe bringen. Demenzbegleiterinnen und Demenzbegleiter kümmern sich um die besonderen Bedürfnisse der Gäste/der Betroffenen. Der Besuchs- und Entlastungsdienst (BED), der zu den Betroffenen nach Hause kommt, entlastet die Angehörigen und vermittelt Lebensfreude. In allen Fällen sorgen spezielle Hygieneregeln für den Schutz der älteren Menschen.

 

Doch ist längst noch nicht wieder alles beim Alten: „Wir brauchen helfende Hände und offene Ohren zwischen 18 und 55 Jahren, weil manche der Ehrenamtlichen selbst zur Corona-Risikogruppe gehören und ausfallen“, sagt Dorothee Einselen von den Maltesern. „Wer jetzt Gutes tun will und sich gerne zwei Stunden die Woche Zeit für ältere Menschen nimmt, ist herzlich willkommen.“

 

Interessierte lernen, mit demenziell erkrankten Menschen umzugehen.  Denn trotz der Beeinträchtigungen der Gäste durch die Demenzerkrankung haben diese große Freude in Kontakt mit anderen Menschen zu kommen oder gemeinsam einen Spaziergang zu machen.

 

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, freuen wir uns über Ihre

 

Kontaktaufnahme.

 

Malteser Hilfsdienst e.V., Hans-Böckler-Str. 1, 73230 Kirchheim-Teck,

 

Tel: 07021/950520 od. demenzbegleitung.kirchheim@malteser.org

 

Ansprechpartnerin ist Frau Heike Nägelein

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank  |  IBAN: DE24 6129 0120 0381 7200 04  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODES1NUE